Was kann dir helfen, wenn du dich ärgerst?

Nur gelebtes Wissen, ist wirkliches Wissen. Bis dahin ist es gelesen oder gehörtes Wissen.

 

Von Dr. Usui wurden 5 Reiki Lebensregeln aufgestellt, da er bemerkte, dass ein dauerhaftes körperliches Wohlbefinden /Heilung nur durch eine ebenso veränderte geistige Haltung erreicht werden konnte.  Diese Reiki Lebensregeln möchte ich aus meiner Sicht beleuchten. 

„Gerade heute ärgere dich nicht“ - Lebensregel von Dr. Usui

 

Sich über jemanden oder etwas zu ärgern, ist eine ganz natürliche und normale Reaktion. Meist ärgert sich der Mensch, vor allem über sich selbst.  Wenn du in dem Ärger stecken bleibst, dann bringt es dich nicht voran. Es kostet dich Energie, deine Aufmerksamkeit, verschlechtert deine Stimmung, hält dich  in der Vergangenheit fest, du steckst andere damit an: „Wenn ich mich ärgere, soll es dir auch schlecht gehen“.

 

Durch deinen Fokus auf den Ärger, verstärkst du es. Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Je mehr du Energie in etwas hineingibst, umso stärker, größer wird es. Und zieht gleiches an. Sprich Ärger zieht Ärger an.

 

Wenn du dich ärgerst, dann bist du in der Verurteilung von etwas. Wie kannst du in dem Moment  aussteigen? Ändere deine gedankliche Herangehensweise. Die Verurteilung zeigt dir auf, dass etwas nicht so läuft, wie du es gerne hättest. Eine Person sich nicht so verhält, wie du es gerne hättest, wie es deinen Erwartungen entspricht. Realisiere, dass es deine eigenen Erwartungen sind, die dieses auslösen.

 

Ärger ist also ein wichtiger Wegweiser, wo etwas nicht im Einklang, nicht in Balance, nicht in der Vollkommenheit ist. Es weist dich darauf hin, wo es für dich noch etwas zu erkennen, zu akzeptieren und anzunehmen gilt. Es gibt dir die Möglichkeit, von der Verurteilung in das Verständnis zu wechseln. Das heißt nicht, dass du es für richtig oder gut befinden musst, was die andere Person tut, sondern dass du ohne eine durch Ärger vernebelte Wahrnehmung, frei in die Handlung treten und deinen Weg gradlinig fortsetzen kannst.

 

Durch neue Gedanken, verändert sich das Verhalten, die Handlungen und damit das Umfeld.

Neue Gedanken sind nur möglich, wenn sich die Glaubenssätze, die Überzeugungen auf denen sie beruhen und die meist im Schatten liegen, aufgedeckt werden und sich ändern.

 

 

PRAXIS-TIPP

 

Beim nächsten Mal, wenn Ärger in dir aufsteigt, fühle es und frage dich:

 

Was will mir der Ärger aufzeigen?

Was hat die Situation mit mir zu tun?

Was ärgert mich wirklich?

Wie kann ich es akzeptieren, annehmen, verändern?

 

 

Lese dazu auch den Artikel: Dauernd genervt? Spiegelresonanz und Projektionen

 

 

von Autorin Frauke K. Hamann 

www.lichtundschattenarbeit.de

Google


Frauke Hamann ist die einzig ausgebildete Breakthrough Shadow Coach in Deutschland.

Um den Newsletter und Ihr kostenloses .pdf zu bekommen, das Ihnen zeigt, wie Sie in 3 einfachen Schritten einen Ihrer tiefsten Schatten (=verdrängte Persönlichkeitsanteile) aufdecken, als den Schlüssel auf dem Weg zu Ihrer emotionalen Freiheit, tragen Sie Ihre E-Mail Adresse und Namen direkt hier ein:

 

 
Senden:

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0